Linach Talsperre Vöhrenbach

Nahe der Stadt Vöhrenbach (Schwarzwald) liegt die 1925 erbaute Linach-Talsperre.
Die Gewölbe-Reihenmauer hat 143 m Kronenlänge und ist 25 m hoch. Die Staumauer besteht aus 13 geneigten und 10,80 m breiten Tonnengewölbe von bis zu 60 cm dicke. Bei dieser Bauweise konnten sie gegenüber der herkömmlichen Bauart von Gewichtsstaumauer 70% Beton sparen.
Trotz einer 5 cm dicken Spritzbetonschicht und einem zweifach abgedichteten Anstrich wurde nie eine vollständige Dichtigkeit der Talsperre erreicht.
Wegen der durch eindringendes Wasser entstandenen Schäden musste 1988 der Stauraum entleert werden. Seitdem ist die Staumauer vom Verfall bedroht.
Inzwischen ist sie als bedeutendes technisches Kulturdenkmal eingestuft worden. Deshalb wurde zur Rettung der Linach-Talsperre ein Förderverein gegründet mit dem Ziel, das Denkmal zu sanieren und etappenweise wieder in Betrieb zu nehmen.

Marco Tribastone,  19.06.2001

Habe eben einen Artikel über die Linachtalsperre bei Vörenbach gefunden. Hier der Link zum Artikel TAZ-Artikel

Steffen,  06.04.2007

Habe eben einen Artikel über die Linachtalsperre bei Vörenbach gefunden. Hier der Link zum Artikel TAZ-Artikel

Arnold Keller,  02.07.2012

Kommentar hinzufügen (Sie müssen eingeloggt sein)

Zum Anzeigen des Atlas nutzen wir GoogleMaps. Nach Bestätigung des Datenschutzhinweises oben, wird die Karte angezeigt werden.
Diese Website nutzt zur Herstellung ihrer Funktionalität einen Cookie, der nach dem Beenden Ihres Browsers wieder gelöscht wird.
Um die volle Funktionalität der Website herstellen zu können, nutzen wir den Kartendienst GoogleMaps, die Videodienste Vimeo und YouTube sowie den Schriftendienst Typekit. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich bin einverstanden und möchte auch externe Karten, Videos und Schriften nutzen!