Krupp Kraftwerk Essen

Im Essener Norden befanden sich die Krupp Werke. Diese glichen einer kleinen Stadt mit einem enorm großen Areal, auf dem sich ein Gußstahlwerk mit vielen Hochöfen befand. Hier wurden Lokomotiven, Fahrzeuge und vor allem in großen Mengen Rüstungsgüter hergestellt. In Folge des Versailler Vertags wurde ein Großteil der Anlagen als Reparation demontiert. Dies dauerte über 3 Jahre und die Anlagen gingen in die Sowjetunion.

Sicherlich ist Krupp Essen ein Mythos geworden aus dem der Slogan "Hart wie Kruppstahl" entsprungen ist.

Übrig geblieben ist nicht viel von diesem Gelände. Hier und da einigen Gebäude wie die Titanhallen und das Heizkraftwerk. Spuren in Form von Mauern, Fundamenten und Brücken gibt es noch eine ganze Reihe.

Im vom Team besuchten Heizkraftwerk wurde Wärme und Strom hergestellt, bis das Werk unrentabel wurde. Das Werk steht in Mitten des Stadtteils fast unberührt und macht den Eindruck, als sei es noch betriebsbereit.

us.,  06.05.2001

...des Kraftwerkes ist vor allem der Kontrollraum und die benachbarten Schalträume und Werkstätten vandaliert worden. Die drei großen, gemauerten Öfen des Heizkraftwerkes machen von ihrer Höhe her einen massiven Eindruck. Ein späterer Anbau wurde wahrscheinlich aus Umweltschutzgründen vorgenommen.

Daniel Hinze,  09.05.2001

Es sind Nicht 3 Kessel sonder 4 und einen Anbau hat es seit meiner Zeit biß zur Stillegung nicht gegeben es handelte sich hier um ein Gaskraftwerk das Umweltfreundlich ist

Michael Lüttges,  10.06.2007

Deutsch nicht verfügbar - alternativ die englische Version.This place has been broken down and there is nothing left!

Exploring Exploring,  06.03.2017

Kommentar hinzufügen (Sie müssen eingeloggt sein)

Zum Anzeigen des Atlas nutzen wir GoogleMaps. Nach Bestätigung des Datenschutzhinweises oben, wird die Karte angezeigt werden.
Diese Website nutzt zur Herstellung ihrer Funktionalität einen Cookie, der nach dem Beenden Ihres Browsers wieder gelöscht wird.
Um die volle Funktionalität der Website herstellen zu können, nutzen wir den Kartendienst GoogleMaps, die Videodienste Vimeo und YouTube sowie den Schriftendienst Typekit. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich bin einverstanden und möchte auch externe Karten, Videos und Schriften nutzen!