DDR Außenministerium

Gebäuderiegel des Ministeriums wenige Monate vor dem Abriss. Rechts angeschnitten der Berliner Dom, Blickrichtung Norden.
Gebäuderiegel des Ministeriums wenige Monate vor dem Abriss. Rechts angeschnitten der Berliner Dom, Blickrichtung Norden. Aufnahmedatum: 20.01.1995. © Robert Conrad

Kurzinfo

Das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten (MfAA) der DDR entstand 1964 bis 1967 nach Entwurf von Josef Kaiser, Heinz Aust, Lothar Kwasnitza und Gerhard Lehmann am früheren Schinkelplatz auf dem Friedrichswerder in Berlin Mitte direkt in Nachbarschaft der Friedrichswerderschen Kirche und des Zeughauses Unter den Linden. Der modern gestaltete Hochhausriegel in Stahlbetonkonstruktion mit seinem repräsentativen Haupteingang direkt am Spreeufer war Bestandteil des Ostberliner Regierungsbereiches am in Marx-Engels-Platz umbenannten früheren Schlossplatz und bildete dessen städtebaulichen Abschluss nach Westen. 1995 wurde das Gebäude im Interesse einer Rekonstruktion des älteren historischen Stadtraumes abgerissen.

Geografische Angaben

Schinkelplatz,  10117 Berlin,  Berlin,  Deutschland

Rubrik

Regierung

der Bau oder die Nutzung fallen in diese historischen Zeiträume

1945 - 1990,  ab 1990

Informationen über Zugänglichkeit, Zustand oder Nutzung (auch von Teilbereichen)

existiert nicht mehr

Statistik

Im VIMUDEAP seit:  05.09.2014
letzte Änderung:  05.09.2014

Zum Anzeigen des Atlas nutzen wir GoogleMaps. Nach Bestätigung des Datenschutzhinweises oben, wird die Karte angezeigt werden.
Diese Website nutzt zur Herstellung ihrer Funktionalität einen Cookie, der nach dem Beenden Ihres Browsers wieder gelöscht wird.
Um die volle Funktionalität der Website herstellen zu können, nutzen wir den Kartendienst GoogleMaps, die Videodienste Vimeo und YouTube sowie den Schriftendienst Typekit. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich bin einverstanden und möchte auch externe Karten, Videos und Schriften nutzen!