Flugplatz Priort

Seit dem 18. Jahrhundert war die Döberitzer Heide militärisches Übungsgebiet. Erste Manöver wurden 1713 durchgeführt. Das Dorf Döberitz sowie fast 3.000 ha Gemeindeland der benachbarten Dörfer wurden im Zeitraum 1894-1899 vom Militärfiskus gekauft, und es wurde der Truppenübungsplatz Döberitz eingerichtet. Insgesamt umfasste er 4.078 ha. Drei Viertel des dicht bewaldeten Areals wurden abgeholzt und in die "Wüste Döberitz" umgewandelt. Bis in die 40er Jahre hinein wurde das Übungsgebiet weiter ausgebaut.

Bereits 1901 wurde Döberitz Standort des Luftschiffbataillons Nr. 1, 1910 wird die "Provisorische Militärfliegerschule Döberitz" gegründet. Nach dem 1. Weltkrieg wurde der Militärflugplatz geschlossen.

1933 liefen erste getarnte Vorarbeiten zur Wiedereinrichtung des Flugplatzes an. Er befand sich im westlichen Bereich des Truppenübungsplatzes in der Nähe der Gemeinde Priort. 1934 begann im geheimen die Aufstellung des Jagdgeschwaders 132, des ersten Jagdverbandes der Luftwaffe. 1935 wurde dem Geschwader der Traditionsname "Geschwader Richthofen Nr. 2" verliehen. 1936 wurde die "Legion Condor" in Döberitz nach Spanien verabschiedet. Im Verlauf des Krieges waren verschiedene Luftwaffeneinheiten auf dem Flugplatz stationiert.

Nach dem Krieg wurden alle Militäranlagen im Bereich Döberitz und Döberitzer Heide von sowjetischen Truppen genutzt. Seit Mitte der 50er Jahre waren auf dem Flugplatz keine Flugzeuge mehr stationiert, etwa 1968 wurde er zum Übungsgelände umgestaltet, Starts und Landungen waren nicht mehr möglich. In den Hangars wurde ab etwa 1972 Raketen gelagert und gewartet. Eine Startrampe befand sich in der Nähe. Seit dem Abzug der russischen Truppen im Jahr 1991 war das Gelände ungenutzt.

Im Herbst 2000 wurden im Zuge von Renaturierungsmaßnahmen sowohl die Hangars, als auch vorhandene Nebengebäude und unterirdische Anlagen abgerissen.

Gerrit Schmidt,  03.02.2001

"... Eine Startrampe befand sich in der Nähe ..."

Frage: Wo genau befand sich diese Startrampe und wie soll diese ausgesehen (Waffensystem) haben?

Vielen Dank

Stefan Büttner

Stefan Büttner,  05.02.2003

Die raketen Abschußrampen befanden sich dort wo Heute das Matrieal der Grünen befindet.

ede,  20.02.2004

Wie unter dem Punkt 'Links' schon vermerkt, gibt es auf den Seiten vom Team-Delta noch Bilder, die die Hallen im Zustand vor dem Abriss zeigen. Team Delta

Thomas Kemnitz,  05.02.2001

Ich habe noch vor dem Abriß der Hangars (warum überhaupt)eine ziemlich umfängliche Photodokumentation (auch der Innenräume) gemacht, samt Graffiti der Flugzeugmechaniker°!

Endruweit,  05.12.2004

Kommentar hinzufügen (Anmeldung erforderlich)