Die Online-Ausstellung ist ein Plädoyer für den Erhalt der baugebundenen Kunst der DDR! Wir zeigen 40 Fotografien des Cottbusser Architekten und Fotografen Martin Maleschka, die als Bildpaare und Einzelbilder präsentiert werden. Sie zeigen 20 baugebundene Kunstwerke verschiedener Techniken und aus unterschiedlichen Materialien aus 16 Städten der ehemaligen DDR - Wandbilder, Schmuckfenster, Brunnen und Skulpturen. Viele von ihnen befinden sich in schlechtem Zustand, sind gefährdet oder bereits nicht mehr vorhanden.

→ vimudeap.info/was-macht-die-kunst

Mit dem Bildband »Stillgelegt - 100 verlassene Orte in Deutschland und Europa« präsentieren wir eine weitere Perspektive auf das Thema »Toter Ort« im VIMUDEAP-Kontext. Die drei Autoren Robert Conrad, Michael Täger und Thomas Kemnitz arbeiten seit Jahren erfolgreich im Projekt VIMUDEAP zusammen. Der großformatige Bildband entstand 2015 auf Initiative des DuMont Reiseverlages.

→ vimudeap.info/stillgelegt

Die verlassene sowjetische Bergarbeiterstadt »Pyramiden« auf der arktischen Insel Spitzbergen ist für die Norweger Elin Andreassen, Hein Bjerck und Bjørnar Olsen in ihrem Projekt RUINMEMORIES Gegenstand archäologischer Forschungen und Reflexionen zum Thema »Moderne Ruinen«.
Wir freuen uns, Ausschnitte ihrer Arbeit als weitere Perspektive auf das Thema »ungenutzte Architektur« präsentieren zu können!

→ vimudeap.info/pyramiden

Der Berliner Fotograf Robert Conrad stellt die Berliner Mauer als Bauwerk in den Mittelpunkt. Als systematische fotografische Bestandsaufnahme entstanden zwischen 1988 und 1990 mehr als 5000 Fotos. Präsentiert werden 99 dieser Aufnahmen als Mauerumrundung, beginnend am Brandenburger Tor. 25 Jahre nach dem Mauerfall gelingt es Conrads Serie, das inzwischen verschwundene Symbol des Kalten Krieges mahnend wiederzuerrichten und Erinnerungen wachzurufen.

→ vimudeap.info/99-mauerbilder

Die erste VIMUDEAP Onlineausstellung bestreitet der Londoner Künstler Angus Boulton. Wir präsentieren sein Werk »41 Gymnasia« und erinnern damit an den 20. Jahrestag des Abzuges der Sowjetischen Truppen aus Deutschland.

→ vimudeap.info/41-gymnasia

Ungenutzte Architektur wird im VIMUDEAP auf unterschiedliche Art und Weise präsentiert. Während im Atlas der Ort im Mittelpunkt steht, werden im Bereich »Perspektiven« weitere Blickwinkel eröffnet.
Es handelt sich um Beiträge, die Tote Orte in verschiedenen Kontexten betrachten, eine künstlerische Position darstellen oder das Thema »ungenutzte Architektur« auf andere Art und Weise reflektieren.

Wenn Sie Ihre Perspektive auf das Thema »ungenutzte Architektur« hier präsentieren möchten, freuen wir uns über ihren Vorschlag. Senden Sie eine Anfrage per Kontaktformular oder nutzen Sie die Punkte Bilder übermitteln oder Dokumente übermitteln in Ihrem Account-Bereich.

Zusätzlich bieten wir 4 Listen als Perspektiven auf den vorhandenen Datenpool. Die Spalten sind auf- und absteigend sortierbar. Das Auswahlergebnis wird im Atlas angezeigt. → Auflistungen