Mit dem Bildband »Stillgelegt - 100 verlassene Orte in Deutschland und Europa« präsentieren wir eine weitere Perspektive auf das Thema »Toter Ort« im VIMUDEAP-Kontext. Die drei Autoren Robert Conrad, Michael Täger und Thomas Kemnitz arbeiten seit Jahren erfolgreich im Projekt VIMUDEAP zusammen. Der großformatige Bildband entstand 2015 auf Initiative des DuMont Reiseverlages.

»Auf die drei Fotografen - Conrad, Kemnitz und Täger - bin ich nicht zuletzt durch das Projekt ›Virtuelles Museum der Toten Orte‹ gestoßen. Mich hat besonders die dokumentarische Herangehensweise fasziniert, die den Objekten Raum lässt und ihre Wirkung nicht bereits im Vorfeld festschreibt. Faszinierend ist aber auch, was die Fotografen über das Schicksal einzelner Orte erzählen können – das ist spannender als jedes Geschichtsbuch!«
Andrea Wurth, stellv. Chefredakteurin des DuMont Reiseverlages

→ Blick ins Buch
→ Die Autoren
→ Das Produktionsteam
→ Pressestimmen
→ Interviews
→ Kundenrezensionen
→ Verlosung / Feedback

Auf 224 Seiten werden 100 »Tote Orte« aus Deutschland und Europa vorgestellt. Die Designer der Berliner Agentur Polygraph Design entwickelten ein modulares Layout, das die Bilder der gezeigten Objekte sowohl als vollformatige Doppelseite, als auch als Bildzusammen- oder -gegenüberstellungen mit einer erklärenden Bildunterschrift präsentiert.

Die Grundstruktur des Bildbandes bilden fünf Kapitel, die die Objekte thematisch zuordnen: Produzieren, Leben, Bilden, Transportieren, Schützen. Eingeleitet werden sie jeweils von kurzen Texten, die von Frank Druffner stammen. Eine Nutzungs- und zeitgeschichtliche Einordnung der Objekte erfolgt durch Kurztexte der Bildautoren, die - zusammengefasst - das jeweilige Kapitel abschließen. Unter der Überschrift »Stillstand - ein Augenblick gefrorener Zeit« führt ein Text von Stefan Bitterle am Beginn des Buches in das Thema ein und stellt es in den Kontext zu den Beweggründen der drei Autoren Conrad, Kemnitz und Täger.

Das Buch kann über den stationären oder den Onlinebuchhandel bezogen werden.

Robert Conrad, *1962 in Quedlinburg
Nach Studium von Kunstgeschichte und Architektur seit 1998 Arbeit als Architekturfotograf für den Berliner Senat, Landesdenkmalämter, Architekturbüros, Museen und Verlage, daneben Ausstellungen zu freien Fotoprojekten. Besonderer Schwerpunkt ist die Dokumentation von Bauten der klassischen und der Nachkriegsmoderne.

Thomas Kemnitz, *1966 in Schönebeck
1990-94 Fotografie- und Computeranimations-Studium bildo akademie für Kunst und Medien Berlin; Abschluss als Diplom-Mediendesigner. Seit 1998 Mitarbeiter im Studio für digitale Medien im Fachbereich Design und Kultur der HTW Berlin. Seit 1996 Betreuung des Forschungsprojektes »VIMUDEAP.info - Virtuelles Museum der Toten Orte«.

Michael Täger, *1990 in Wolfsburg
Abitur und Studium der Fahrzeugtechnik in Wolfsburg. Seit 2013 freiberuflicher Fotojournalist im Bereich Reportage- und Sportfotografie. Schwerpunkt ist die Dokumentation der mit der politischen Wende und dem Abzug der Sowjetarmee einhergehenden baulichen und gesellschaftlichen Veränderungen in den Neuen Bundesländern und Osteuropa.

Grafik & Satz
Polygraph Design, Berlin

Karte
Polygraph Design, Berlin

Einführungstext
Stefan Bitterle, Köln

Einführende Kapiteltexte
Frank Druffner, Berlin

Redaktion & Lektorat
Redaktionsbüro Susanne Völler, Köln

Repro
PPP Pre Print Partner, Köln

Alle Bilder und Objekt-Texte im Buch stammen von Robert Conrad, Thomas Kemnitz und Michael Täger.

Frankfurter Allgemeine Zeitung 02.06.2016, Ausgabe Nr. 126, Seite R4
»Ein beeindruckender Bildband versammelt ... bauliches Strandgut vom Ozean der jüngeren Vergangenheit, ... Kulissen wie für einen Krimi.«

architekturbild-ev.de architekturbild news | dezember 2015
»... Und so ist ein interessanter, informativer und zum Teil nachdenklich stimmender Bildband entstanden, der einen die Gegenwart für einen Moment vergessen lässt, um in die Vergangenheit abzutauchen.«

Welt am Sonntag Ausgabe 46, 15.11.2015, S. 80
»... Verlassen ...«

nikon-fotografie.de 09.11.2015
»... die Bibel zum Thema "Lost Places" ... Ein Muss nicht nur für den Fan!«

GEO.de 29.10.2015
»... An- und Einsichten von einer ganz eigenen Poesie.«

architekturfotoblog.de 26.10.2015
»... Selten ist verlassenen Orten in ganz Europa so akribisch nachgespürt worden wie in diesem Fall. ... Nicht nur die Orte selbst sind beeindruckend, auch die Art der Fotografie ist sehr überzeugend, denn es geht den Fotografen immer um eine neutrale und sachliche Darstellung ganz ohne Effekte.«

Stuttgarter Zeitung 16.10.2015
»... Eine Augenweide bei dem Trubel auf der Buchmesse.«

kurier.at 15.10.2015
»... Stillstand als magischer Moment ... , als Übergang zwischen Nutzen, Verfall und Verschwinden.«

welt.de 13.10.2015
»... sie präsentieren diese sensationellen ›Augenblicke gefrorener Zeit‹ ...«

stern.de 08.10.2015
»... ein äußerst ungewöhnliches Reise- und Geschichtsbuch der anderen Art zu 100 verlassenen Orten in Deutschland und Europa.«

»Die Natur bekommt, was ihr zusteht«  mdr Fernsehen  25.08.2016
Die Sendung des Mitteldeutschen Rundfunks »Nah dran - Das Magazin für Lebensfragen« widmet sich in seiner Ausgabe vom 25. August 2016 unter dem Titel »Die Kraft der Natur« u.a. auch verlassenen Orten, die sich die Natur zurückholt. Auf der begleitenden Website wird auf die Arbeit des VIMUDEAP und den Bildband STILLGELEGT verwiesen. Ein Interview mit Thomas Kemnitz mit dem Titel »Die Natur bekommt, was ihr zusteht« rundet den Beitrag ab.

»Gefrierpunkte - 5 Fragen an Robert Conrad«  thelink.berlin  08.08.2016
Robert Conrad erklärt im Interview der Woche die Wirkung der »eingefrorenen Momente«, die Arbeit an STILLGELEGT mit dem Verlag und den Kollegen und welche »Toten Orte« er mag.

»Der Archivar der Toten Orte«  rottenplaces Magazin  01.07.2016
Ausführliches Interview mit Thomas Kemnitz zu seiner Arbeit rund um den Bildband STILLGELEGT und das Projekt VIMUDEAP.

Ein Interview mit den Fotografen (PDF)  DuMont-Pressematerial  Oktober 2015
Sechs Fragen an die Autoren Conrad, Kemnitz, Täger, gestellt von Stefan Bitterle, Journalist und Autor des Eingangstextes des Bildbandes.

Auszüge aus Kundenrezensionen bei amazon.de und thalia.de.

amazon.de: Angelika, 1. März 2017
»Tolles Buch ... Bin total begeistert und fasziniert«

amazon.de: eumelkopf, 23. November 2016
»Ganz tolles Werk - nur zu empfehlen.«

amazon.de: Reichelt, 20. September 2016
»Interessante Orte voller Faszination«

amazon.de: Matthias Jakob Schmid (Media-Mania), 27. August 2016
»Schnörkellos auf die Tristheit der Objekte fokussiert«

lovelybooks.de: sabatayn76, August 2016
»Ein schöner Bildband mit gelungenen Fotografien, einer spannenden Auswahl verlassener Orte und interessanten Informationen zu den Gebäuden, ...«

amazon.de: Sundance, 8. August 2016
»Dass verlassene ... Orte so faszinierend sein können, hätte ich nicht gedacht.«

amazon.de: Amazon Kunde, 7. August 2016
»... eine gute Schule für das eigene Auge, um die Schönheit des Vergänglichen zu entdecken.«

amazon.de: Thorsten, 17. Juli 2016
»Überzeugendes Bildband-Erlebnis ...«

amazon.de: A. Bertram, 13. Juli 2016
»Tolle Sammlung von Lost Places in Europa. ... Unbedingte Kaufempfehlung für alle Fans von Lost Places!«

amazon.de: Ulf Evers, 10. März 2016
»Wie den anderen Rezensenten auch gefallen mir die Fotografien ausnehmend gut. ...«

amazon.de: Sylvia R., 12. November 2015
»Ein Hoch auf die Architekturfotografie. ... Das Buch ist ein visuelles Vergnügen, gleichzeitig informativ und ein Dokument der Zeitgeschichte.«

amazon.de: behindl, 31. Oktober 2015
»detailliert, faszinierend, berührend. ... Ein Buch, bei dem es sich lohnt, immer mal wieder reinzuschauen!«

amazon.de: Ish, 27. Oktober 2015
»Ganz große Klasse.«

thalia.de: Kundin/Kunde, 24.10.2015
»Ein besonderer Bildband ... Für alle, die nicht nur schöne Ferienorte oder Landschaftsbilder entdecken wollen, sondern auch im verlassenen und geheimnisvollen die wahre Schönheit erkennen können.«

amazon.de: PeRe, 10. Oktober 2015
»Fotografie und historische Sichtweisen in einer hervorragenden Symbiose«

Unter allen Abonnent*innen des VIMUDEAP Newsletters wurden am 1. Juli 2016 zwei von allen drei Autoren signierte Exemplare des Bildbandes STILLGELEGT verlost.
Unter Ausschluss des Rechtsweges wurden Susanne Neumann und Ralph Hinterkeuser als Gewinnerin/Gewinner ermittelt. Herzlichen Glückwunsch!
Der Ablauf der Verlosung als Video → vimeo.com/173055715.

Feedback von Gewinnerin Dr. Susanne Neumann:
»Ich habe mir das Buch mit sehr großer Freude durchgesehen. Mir gefallen die in einem sachlichen bzw. neutralen Stil aufgenommenen Architekturaufnahmen der verschiedenen Hauptgruppen. Das sogenannte ›Tüpfelchen auf dem i‹ sind aber die informativen Beschreibungen der einzelnen Objekte, bei denen man teilweise zwischen Erschrecken und innerlicher Berührung schwankt. Diese Beschreibungen verleihen den Fotos eine besondere Art von Lebendigkeit, so dass man sich manchmal wie in früheren Zeiten versetzt fühlt. Damit ist den Autoren ein besonderes Dokument der Zeitgeschichte gelungen, das man immer wieder gern in die Hand nimmt.«

Feedback von Gewinner Ralph Hinterkeuser:
»ein schönes, spektakuläres bilderbuch zu europäischen bauten, über die die geschichte hinweggezogen ist, dornröschenschlösser der anderen art. ein anständig in flexcover gebundenes, ansprechend schlicht gestaltetes, korrekt gedrucktes buch mit 100 appetithappen aus der morbiden welt der lost places mit kurzen infos und übersichtskarte, die neugierig auf mehr machen. das liefert vimudeap.info seit nunmehr 20 jahren online in den meisten fällen nach. nun also auch zum vor-blättern!
dank + gruß _ ralph hinterkeuser → foto-editionen.de